Die Presse schreibt über Conventional Sound (eine kleine Auswahl):

 

Eine friedliche Sommernacht

vom

Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Band „Conventional Sound“ lockte mit bekannten Liedern in Lecks idyllischen Augarten

 

 

Trotz anderer Veranstaltungen in der Region füllte sich der baumumsäumte Park: Nachdem sich etliche Gäste zur Happy-Hour mit vergünstigen Preisen einfanden, schauten immer mehr Besucher in das Areal. Das T-Shirt-Wetter musste einfach genutzt werden: sich mit Freunden und Bekannten treffen, schnacken in lauschiger Atmosphäre.

Die Gute-Laune-Musik lieferte die Band „Conventional Sound“. Sie haben ihre Instrumente bereits mehrmals in Leck ausgepackt: „Wir kommen gern hierher in diese tolle Location. Außerdem sind die Leute gut gelaunt. Das bringt Spaß“, meinte Peter Dernehl. In dieser Formation spielt die Schleswiger Gruppe seit 1989, gegründet wurde sie aber schon 1964 als Schülerband. Inzwischen haben sich die fünf Musiker eine Fan-Gemeinde erspielt nach dem Rezept „immer dicht am Original, aber doch mit eigener Note“. Jetzt bemühten sich die Herren im Rentenalter wieder, gute handgemacht Musik zu liefern: Oldies, ein wenig Pop und Rock, dazu deutsche Ohrwürmer und Partymucke wie „Wahnsinn“ von Wolfgang Petry. Die Rhythmen luden zum Tanzen ein, manchmal zum Träumen – Erinnerungen an die 60-, 70- und 80-er Jahre riefen sie allemal hoch. Das gefiel einem breiten Teil der Gäste, die jüngere Generation schien in der Minderheit. „In Bremen suchen wir nach solchen Angeboten“, meinte Zuhörerin Frauke begeistert. „Das ist klasse, und dann braucht man noch nicht einmal Eintritt zu bezahlen.“

Ein Lächeln über das harmonische Treiben machte sich auf dem Gesicht von Ingo Ehlers breit: „Mit dieser Band kann man nichts falsch machen.“ Der Vorsitzende freute sich über die gute Resonanz und lobte die engagierten Mitglieder für ihren Einsatz, denn nur dadurch kann den Bürgern ein vergnüglicher Abend beschert werden.


 

 

 

Top

Conventional Sound  | pdernehl@t-online.de